Hinweis

Für dieses multimediale Reportage-Format nutzen wir neben Texten und Fotos auch Audios und Videos. Daher sollten die Lautsprecher des Systems eingeschaltet sein.

Mit dem Mausrad oder den Pfeiltasten auf der Tastatur wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Durch Wischen wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Los geht's

Der Boxer aus dem "Kongo" in Fulda: Vurals harter Weg zum Titelkampf

Logo http://pageflow.move36-reportage.de/der-boxer-aus-dem-kongo-in-fulda-vurals-harter-weg-zum-titelkampf
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Boxen Fulda Vural Bilgir
Zum Anfang
Boxen Fulda Vural Bilgir

4. März 2017, 22 Uhr: Vural steigt in den Ring. Die Fäuste hat er auf Kopfhöhe gehoben, bereit zum Angriff. Erstmals steht er seinem Gegner gegenüber.

Über ihn weiß er: nichts. Eigentlich wollte es ein anderer Boxer mit dem Fuldaer aufnehmen.

Vural hat sich monatelang auf den Kampf in Offenbach vorbereitet - der nächste Schritt in Richtung Titelkampf. Er verläuft anders als erhofft.

Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Boxen Fulda Vural Bilgir
Zum Anfang
Boxen Fulda Vural Bilgir

Zum Anfang
Boxen Fulda Vural Bilgir

> 26 Jahre alt
> geboren in Fulda
> boxt für die Fight Factory Fulda

> Kämpfe: 6
> Siege: 5; davon durch K.o.: 3
> arbeitet bei K+S in Neuhof

Zum Anfang
Boxen Fulda Vural Bilgir

Vier Wochen vorher ist nicht abzusehen, dass der Abend in Offenbach so turbulent enden wird. Vural steckt mitten in der Vorbereitung auf den Kampf. Bisher läuft alles nach Plan.

Der 26-jährige Fuldaer fühlt sich fit – okay, heute so halb. Bis sechs Uhr morgens hat er gearbeitet. Um sieben lag er endlich im Bett, vier Stunden später rappelte der Wecker.

Nun ist es zwölf Uhr Mittag. Vural steht mit seinem Trainer Ali auf den Matten im Trainingsraum der Fightfactory im Fitness Park in Fulda. Sichtlich erschöpft ist er, heute wird es ein zähes Training.

Zum Anfang
Boxen Fulda Vural Bilgir

Vural blickt selbstbewusst in Richtung Kampf. Er würde sofort in den Ring steigen, ist bereit für seinen Gegner, egal wer es am Ende sein wird.

Zu diesem Zeitpunkt weiß der Fuldaer noch nicht, wessen Attacken er Anfang März abwehren und kontern muss.

Der 26-Jährige trinkt keinen Alkohol und raucht nicht. Dennoch zehrt die Vorbereitung langsam an ihm. An fünf Tagen in der Woche trainiert er. Manchmal am Tag zwei Einheiten an.

Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Boxen Fulda Vural Bilgir
Zum Anfang
Boxen Fulda Vural Bilgir und Ali Öztürk

Zum Anfang
Boxen Fulda

Es ist ein harter Weg, für den Vural sich entschieden hat. Das viele Training, die Qualen, die Blessuren. Läuft es gut, zahlen sie sich aus - in Form einer Profilizenz.

Aber selbst dann werden die Geldscheine, die Vural mit dem Boxen verdient, nicht aus seinen Taschen quillen. Richtig Asche verdienen eigentlich nur die wenigen Topkämpfer. Sie haben am Karriereende ausgesorgt.

Wer nicht zur Elite gehört, setzt sich einem großen Risiko aus. Eine schwere Verletzung, und die Karriere kann beendet sein, ohne genug auf der hohen Kante zu haben.

Zum Anfang
Boxen Fulda Ali Öztürk

> Ali Öztürk
> 44 Jahre alt
> Boxtrainer und Fitnessstudiobetreiber
> hat deutsche und europäische Meister im Kickboxen herausgebracht
> war dreimal hintereinander deutscher Meister im Kickboxen

Ali trainiert Vural seit ein paar Jahren nahezu auf Profiniveau.

Er ist Inhaber des Fitness Parksund der dazugehörigen Fightfactoryin Fulda, war selbst ein erfolgreicher Kickboxer.

Für alle, die denken, die paar Minuten Boxkampf und die Vorbereitung darauf seien ein Klacks, hat Ali einen Rat.

Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Boxen Fulda Ali Öztürk
Zum Anfang
Boxen Fulda Vural Bilgir

Vural ist sich dieses Risikos bewusst. Deswegen sagt er: "Eine Profikarriere und ein Titel wären zwar super. Wenn es nicht klappt, ist es aber auch okay."

Geht es nach seinem Trainer Ali, ist es nicht unwahrscheinlich, dass der 26-Jährige eine Profilizenz erhält. Vielleicht kämpft er noch 2017 um einen Titel.

Zum Anfang
Boxen Fulda Vural Bilgir

Vural bringt einiges mit, was ihn von Hobbykämpfern unterscheidet. Sich nach einer harten Schicht quälen können, quälen wollen, ist eine von seiner stärken.

Wer diesen Willen nicht mitbringt, hat im Ring schlechte Karten. Selbst, wenn die körperlichen Voraussetzungen stimmen: Größe, Muskulatur, Ausdauer, Technik und Kraft.

Die Vorbereitung auf einen nur einige Minuten dauernden Kampf kann Monate dauern. Später im Ring stehen Schmerzen auf dem Programm. Boxer müssen sie wegstecken und bereit sein, dem Gegner welche zuzufügen. Das kostet Überwindung.

Zum Anfang
Boxen Fulda Vural Bilgir

Der 26-Jährige hat kein Problem, von einer Minute auf die andere auf Kampfmodus zu schalten. Im Ring ist Angst ein Fremdwort für ihn.

Sein Trainer Ali sagt über ihn: „Vural ist ein herzensguter Mensch. Man denkt nicht, dass er im Ring ein ganz anderer ist.“

Dort profitiert Vural von seiner Kraft und vor allem von seiner Intelligenz. „Er guckt sich seinen Gegner aus, macht nicht immer dasselbe“, sagt Ali. „Zudem hat er seine Beinarbeit in den vergangenen Monaten deutlich verbessert. Ich würde mir dennoch manchmal wünschen, dass er etwas wendiger wäre.“

Zum Anfang
Boxen Fulda Vural Bilgir

Zum Anfang
Boxen

Als Vural mit dem Boxen beginnt, ist er zwölf Jahre alt. Schon damals lebte er im „Kongo“; so wird der Fuldaer Stadtteil Kohlhaus genannt.

Die Eltern unterstützen das Hobby, die Leidenschaft ihres Jungen. „Sie haben mir früher natürlich gesagt, ich solle auf mich aufpassen“, sagt Vural. Ansonsten seien sie recht locker gewesen.

Wie kommt ein Zwölfjähriger zu diesem harten Sport? „Mich hat Kampfsport schon immer begeistert“, sagt Vural. „Jackie Chan, Jean-Claude van Damme, Bruce Lee: Das waren meine Vorbilder.“ Irgendwann habe er sich ins Boxen verliebt.

Zum Anfang
Boxen Fulda Vural Bilgir

Für seine Liebe zum Boxen muss Vural zwei Leben unter einen Hut bringen. Trotz des großen Aufwands: der 26-Jährige ist noch kein Profi, verdient kein Geld mit dem Sport.

Sein Leben finanziert der Fuldaer mit einem Vollzeitjob in mehr als 500 Metern Tiefe.

Vor oder nach der Arbeit bringt er sich für die Kämpfe in Form. Dann stehen Kraft-, Technik- und Ausdauertraining auf dem Programm.

Zum Anfang
Boxen Fulda Vural Bilgir

Der 26-Jährige arbeitet bei K+S in Neuhof als Elektriker im Schichtbetrieb. Das Revier - eine Art unterirdisches Labyrinth - kennt er wie seine Westentasche. Vural fährt überall hin, wo es Störungen an elektrischen Anlagen gibt.

Mal hat er nachmittags Feierabend, mal am späten Abend oder am frühen Morgen. Manchmal nimmt Vural sich nur wenige Stunden Schlaf, bevor er nach einer Nachtschicht zum Training geht.

Zum Anfang
Boxen Fulda Vural Bilgir

Vural ist pro Schicht locker 60, 80 Kilometer in der Grube mit dem Auto unterwegs. "Ich bin eine Art Kundendienst unter Tage", sagt der 26-Jährige. "Wenn es eine Störung gibt, funkt mich die Technikwarte an. Dann fahre ich los und behebe den Fehler."

Der Fuldaer sorgt unter anderem dafür, dass der Brecher läuft. Das ist eine riesige Maschine, die die großen Salzbrocken zerkleinert, die Bergleute aus der Kalilagerstätte gesprengt haben. Vural checkt vor einer Sprengung außerdem, ob die Zündanlage intakt ist.

Zum Anfang
Boxen Fulda Vural Bilgir

Dass er einen verantwortungvollen Job hat, ist Vural bewusst. "Wenn ich etwas bei der Zündanlage übersehe und die Sprengung nicht ausgelöst wird, gibt es ein Problem", sagt der Fuldaer. "Dann hat die nächste Schicht keine Arbeit."

Mit dieser großen Verantwortung kommt er jedoch gut klar. "Mir macht es Spaß, Fehler zu suchen, zu finden und zu beheben", sagt Vural.

Bei K+S in Neuhof könnten sie einen zweiten Vural gut gebrauchen. Aktuell sucht man dort zusätzliche Elektriker.

Zum Anfang
Boxen Fulda Vural Bilgir

Zum Anfang
Boxen Fulda

Zum Anfang
Boxen Fulda Ali Öztürk

Sollte Vural auch in der folgenden Woche noch umliegen, müssen er und Trainer Ali sich zusammensetzen. Ergibt es dann überhaupt Sinn, in den Ring zu steigen? Ist das gesundheitliche Risiko wegen der fehlenden Fitness zu groß? Ali weiß, wie sehr eine Erkältung einem Sportler zusetzen kann.

Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Boxen Fulda Ali Öztürk
Zum Anfang
Boxen

Immerhin: Mittlerweile wissen Vural und Ali, wer am 4. März der Gegner sein wird. Ibra Senghor heißt er. Er ist Lokalmatador. Viel wissen sie nicht über ihn.

Ibra soll ein flinker, guter Boxer sein. Er stammt aus einer reinen Boxschule. Auf Fotos wirkt sein Körper furchteinflößend muskulös. Ein Vorteil?

"Nicht unbedingt", meint Trainer Ali. "Klar, körperlich definierte Menschen können erst einmal mehr leisten." Die Muskelmasse müsse jedoch in Bewegung gebracht werden, was Kraft koste. Zudem könnten Bilder täuschen.

Zum Anfang
Boxen Fulda Vural Bilgir

Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Boxen Fulda Vural Bilgir
Zum Anfang
Boxen Fulda Vural Bilgir

Mitte der vorletzten Vorbereitungswoche gibt Vural einen Vorgeschmack auf seinen Kampf in Offenbach. Ein paar Runden Trainingskampf gegen andere Boxer aus der Fightfactory stehen an.

Wichtig dabei: Nicht Vollgas geben, sich bloß nicht verletzten. Dass es trotzdem zur Sache geht, ist Vurals Gesicht anzusehen. Vom Sparring am Mittag hat er ein blaues Auge und eine dicke Nase davongetragen.

Zum Anfang
Boxen

Zum Anfang
Boxen Fulda Vural Bilgir

In der Woche vor dem Kampf verzichtet Vural auf Trainingskämpfe. Ali und er nehmen etwas Intensität aus dem Training heraus. Am Wochenende müssen die Akkus voll sein – deswegen hat er sich den Freitag freigenommen. Die Anspannung wächst.

Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Boxen Fulda Vural Bilgir
Zum Anfang
Boxen Fulda

Am Samstag will Vural seine Erfolgsbilanz ausbauen. Fünf Siege hat er auf dem Konto. Der nächste soll folgen, am besten durch K.o.

Bisher hat der Fuldaer einen Kampf verloren - seinen ersten. Nervosität hatte ihm eine krachende Niederlage eingebrockt.

Zum Anfang
Boxen Fulda Vural Bilgir

Es ist der 5. Juli 2015: Bei der Mix Fight Gala in Fulda bestreitet Vural seinen ersten offiziellen Kampf. In der Esperantohalle haften die Augen Tausender Zuschauer am Lokalmatadoren.

Ab der ersten Minute kassiert er einen Treffer nach dem anderen. Die Fäuste des viel erfahreneren Tufan Afshar aus Darmstadt schlagen auf Vurals Gesicht und Körper ein.

Nach nicht einmal der Hälfte des Kampfes sind Gesicht und Brust des Fuldaers blutverschmiert. Aufgeben kommt aber nicht in Frage. Vural schleppt sich bis in die vierte Runde. Dann bricht der Ringrichter den Kampf ab - Vural hat verloren.

Zum Anfang
Boxen Fulda Vural Bilgir

„Bei meinem ersten Kampf wusste ich auf einmal nicht mehr, was ich machen soll“, sagt Vural. "Ich hatte Lampenfieber."

Keine guten Voraussetzungen für einen Kampf gegen einen Gegner, der bereits Dutzende Kämpfe auf dem Buckel hat.

Vurals Bilanz des Kampfes gegen den Profi: Niederlage, angebrochenes Jochbein, gebrochene Nase.

Der Fuldaer kam ins Krankenhaus. Noch dort sagte er sich: „Das kann es nicht gewesen sein.“ Er stieg wieder in den Ring, gewann sämtlich Kämpfe.

Zum Anfang
Boxen Fulda Vural Bilgir

Zum Anfang
Boxen Fulda Vural Bilgir

4. März 2017, 12:30 Uhr: In weniger als zehn Stunden geht es zur Sache. Vural und die anderen Boxer der Fightfactory, die am Abend in Offenbach kämpfen werden, treffen sich zur Abfahrt.

Für Vural wird es ein spannender Tag. Sein Gegner Ibra hat abgesagt. Eine Metallplatte im Körper – Erinnerung an eine Operation – bereite ihm Schmerzen, heißt es. Keine Chance.

Vural bekommt es nun mit einem Ausweichgegner zu tun. Wusste er über Ibra wenig, wird der Kampf im Challenge Club in Offenbach nun vollends zur Reise ins Ungewisse.

Zum Anfang
Boxen Fulda Vural Bilgir

Um 14 Uhr trudeln die Fuldaer im Challenge Club ein. Gesundheitscheck und Wiegen stehen an. Vural und sein Gegner befinden sich erstmals im selben Raum.

Sechs Kilo schwerer als Vural ist Ibra-Ersatz Denis Tischkin. Vural könnte ablehnen, wird aber keinen Rückzieher machen.

Zum Anfang
Boxen Fulda Vural Bilgir

> 31 Jahre alt
> 4 Kämpfe, 3 Siege
> Challenge Club Sachsenhausen, Frankfurt

Zum Anfang
Boxen Fulda Vural Bilgir

21:40 Uhr: Noch ein Kampf, dann ist Vural dran. Die Boxhandschuh sitzen bereits perfekt. Darunter sind mehrere Schichten Tape um die Fäuste gewickelt. Vural macht sich warm, drischt auf die Pratzen ein, die Trainer Ali in die Höhe hält.

Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Boxen Fulda Vural Bilgir
Zum Anfang
Boxen Fulda Vural Bilgir

Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Boxen Fulda Vural Bilgir
Zum Anfang
Boxen Fulda Vural Bilgir

„Mit dem Ergebnis können beide leben“, sagt Veranstalter Udo Schmidt. Von wegen! Vural und Ali sind mit dem Unentschieden mal überhaupt nicht einverstanden.

Für sie ist klar, dass Vural der klare Sieger gewesen ist. Das sieht selbst der Trainer von Vurals Gegner so, der nach dem Kampf in der Kabine des Fuldaers steht.

Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Boxen Fulda Vural Bilgir
Zum Anfang

Vural sieht sich um den Lohn seiner harten Arbeit betrogen. Und Ali kündigt Konsequenzen an – nachdem er sich den Kampf noch einmal auf Video angesehen hat.

Zum Anfang
Boxen Fulda Ali Öztürk

Mittlerweile ist es Montagmittag. Der Kampf ist gut eineinhalb Tage her. Vural und Ali haben sich etwas beruhigt.

Der Trainer erzählt, dass Offizielle vom Boxverband GBA neben Vural auf zwei weitere Kämpfer aus Fulda aufmerksam geworden seien. „Wir wollen für sie bald eine Profilizenz beantragen“, sagt er.

Zum Anfang
Boxen Fulda Vural Bilgir

Mit dem Urteil vom Sonntagabend hadert Ali jedoch noch immer – genau wie Vural. Der Boxer kann es nicht nachvollziehen. Und das Video von seinem Kampf, deutet darauf hin, das er Recht haben könnte. Während der 26-Jährige immer wieder Treffer gelandet hat, kam sein Gegner so gut wie nie durch die Deckung des Fuldaers.

Dennoch blickt Vural nach vorne. Er möchte dieses Jahr noch ein paarmal in den Ring steigen. Bis dahin geht es für ihn weiter wie bisher: Morgens, nachmittags oder nachts Schicht im Kalibergwerk – und während der restlichen Zeit trainieren und erholen.

Zum Anfang

Text und Redaktion: Sascha-Pascal Schimmel
Fotos: Joscha Reinheimer und Sascha-Pascal Schimmel
Videos und Audio: Joscha Reinheimer

Vielen Dank an Vural, Ali und alle von der Fightfactory in Fulda für ihre Unterstützung.




Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Boxen Fulda Ali Öztürk
Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Boxen Fulda Vural Bilgir
Zum Anfang
Scrollen, um weiterzulesen
Wischen, um Text einzublenden
Schließen

Übersicht

Nach links scrollen
Kapitel 1 Immer k.o.: Vurals harter Weg zum Titelkampf

Poster 0

170324 boxgala 13

Poster 0
Kapitel 2 Alles läuft nach Plan - noch

Vier wochen fr%c3%bcher 2

170314 standbilder vural 1

Poster 0

170314 standbilder vural 4
Kapitel 3 Coach Ali

Der boxer und sein coach

170324 boxgala 4

170212 boxen training 9

Poster 0
Kapitel 4 Zwei Leben

Zwei leben

Poster 0

Fahrt grube 2a

170324 k s 9
Kapitel 5 Vural liegt um

Poster 0

Boxs%c3%a4cke

170212 boxen training 6

Poster 0
Kapitel 6 Nur noch wenige Tage bis zum Kampf

Nicht mehr viel zeit

Poster 0

Poster 0

Ring fightfactory
Kapitel 7 Der Tag des Kampfes

%c3%9cberraschung am tag des kampfes

170324 boxgala 3

Poster 0

170324 boxgala 11
Kapitel 8 Der Kampf

Poster 0

170324 boxgala 29

170324 boxgala 20

Poster 0
Kapitel 9 Eine Reportage von

Poster 0
Nach rechts scrollen